Gute Vorsätze verwirklichen, für mich kein Problem

Nächstes Jahr wird alles besser

Klar, auch ich habe mir was vorgenommen fürs nächste Jahr. Ich will den Umsatz meiner Firma verdoppeln, zehn Kilo abnehmen, weniger Rotwein trinken, das Haus perfekt in Schuss bringen, regelmäßig ins Fitnessstudio gehen, weniger fernsehen, mehr lesen. Kurz, ab nächstem Jahr wird alles besser.  Garantiert. Nein, das ist bestimmt nicht so wie letztes Jahr und auch nicht wie immer. Ich habe mir gerade Rat im Netz geholt, der mir dabei helfen soll.

Gleich nach dem Silvesterrausch beginnen wir mit einer strikten Fastenkur. Ja, das machen wir wirklich und zwar jedes Jahr. Auch wenn der Ratgeber meint, das seien zu harte Beschlüsse, das mache ich trotzdem wieder und  ernähre mich im Anschluss dieses Jahr allerdings gesund, nicht wie letztes Jahr, wo ich gleich nach den zehn Tagen ohne festes Essen den Kühlschrank geplündert habe. Jetzt hilft mir ja  der Leitfaden. Ich soll bis ins Detail konkret werden, sagt das Buch. Okay, dann fange ich mal damit an.

Ich räume dann endlich die Schubladen auf, mache mich an den Keller, bringe die Altkleider auf den Müll und lege Fliesen in der Waschküche. Dann werde ich das alte, herunter gekommene Dachzimmer renovieren, meine Aquise verstärken, neue Visitenkarten drucken, endlich das Programm mit zum Videoschneiden installieren und auch benutzen, im Fitnessstudio habe ich schon angerufen. Die letzte Flasche Rotwein wird vor Silvester gekillt, dann kauf ich nichts mehr von dem Zeug.

Prima, ich werde gerade super konkret und folge dem Ratgeber. Ich komme ganz in Rage und meine Leidenschaft für die neuen Vorhaben wächst.

Man soll sich die Dinge konkret vorstellen meint das Buch und in der Phantasie üben. Ja, das macht Spaß, meine Vorstellungskraft wächst. Endlich sehe ich mich als erfolgreiche, schlanke, schöne, intelligente, liebenswürdige, freundliche Mittvierzigererin, die noch einmal so richtig aufdreht. Das wird klasse. Dabei darf ich auch freundlich mit mir sein, wenn es mal nicht gleich klappt. Ach was freue ich mich schon auf das nächste Jahr.

Dann wird endlich alles anders. Bestimmt.