Stelen in Berlins Mitte

Berliner Stelen

Da stehe ich mitten in den Berliner Stelen, dem Holocaust Mahnmal von Peter Eisenmann, das seit 2005 in der Nähe des Brandenburger aufgebaut ist. Die 2711 Stelen erinnern in der Form an Gräber. Obwohl es bedrückend ist, fällt von oben an diesem Silverstertag 2013 Licht hinein und auch von den vier Seiten, die ich von der Mitte heraus fotografiert habe, leuchtet es. Das macht Hoffnung. Die Menschen tanzen auf den Stelen, hüpfen hinauf und herab. Das war nicht geplant, wird nun aber als Teil des Kunstwerks interpretiert und es ist, als bringe es Leben und Leichtigkeit in ein sonst sehr schweres Thema, es weicht es auf. Das gefällt mir. Beides darf da sein. Das Gedenken und die Hoffnung.

Advertisements