Dann sprenge ich das Klinikum

Nun bin ich bei Tag 5 mit meiner Therapie gelandet. Vorgestern ging es mir mal nicht so gut, die Drüse hatte sich entzündet und ich bekomme nun Cortison. Die erfreuliche Nebenwirkung, auch meine Rückenschmerzen sind verschwunden. Gerade hat mich die Schwester gemessen. 5,9 lautet der neue Wert. Ich bin ein bisschen enttäuscht. Das sieht dann wohl eher so aus als würde ich doch erst Mittwoch entlassen. Gestern hatte ich mehr abgebaut und schon auf die Entlassung am Dienstag gehofft. Die aktuellen Werte sind unter den Patienten dann auch immer Tagesgespräch. Zur Erinnerung bei 3,5 Becquerel darf man die Station verlassen. Das Zeug baut sich jeden Tag teils individuell und je nach Krankheit ab.

Bei den Gesprächen auf dem Flur – abends haben wir ja ne Stunde Freigang – versucht man sich zu übertrumpfen. “ Ich habe nun schon 4,3 morgen darf ich nach Hause“, brüstet sich der Rentner , während er seine Füße, die in blauen Plastiktüten stecken, um nichts von der Radioaktivität auf dem Fußboden zu hinterlassen, stolz voreinander setzt. Die ältere Dame merkt an, dass die Ärztin sie lobte, weil sie das Zeug so schnell abbaut. Der ehemalige Postbeamte mault. “ Bei mir stockt es gerade, das Wochenende geht bestimmt noch drauf“, sagt er und schlappt mit gesenktem Haupt weiter. Konkurrenz und Wettbewerb hören selbst im Alter und im Krankenhaus nicht auf, denke ich.

Ich male mir aus was ich bei der nächsten Visite sage. Wenn der Professor wieder einen Witz mit mir macht wie vorgestern, als er scherzhaft sagte, ich sei schon bei 4 und ich dann doch erst noch ne 9 vor dem Komma hatte, dann fahr ich scharfe Geschütze auf.
„Lieber Herr Professor, wenn ich nicht bald hier rauskomme, befürchte ich das Schlimmste“, werde ich ihm sagen. „Es könnte sein, dass ich hier im abgeschirmten Keller mit einem lauten Knall explodiere und dann sprenge ich das gesamte Klinikum.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s