Alles andere ist irgendwie nebulös

Jetzt war ich wieder bei einem meiner Lieblingskünstler, bei Hans-Joachim Bauer, über den ich schon mehrfach berichtet habe. Der ehemalige Berufsschullehrer brach nach seiner Pensionierung  in ein neues kreatives Leben auf  und entwickelte sich zum Landart Künstler.

Nun ist er schon viele Jahre dabei und seine Werke wachsen  immer weiter,  manchmal scheinen sie verrückt zu sein aber vor allem sind sie oft  vergänglich bis zur Transformation und regen an zum Nachdenken über das Leben, die Sinnsuche und den stetigen Fluss. Jetzt hat er das Orakel von Delphie mit dem GPS via Satellit in die  Wüste ( Artikel) geholt und will damit das Nebulöse der Wüste und des Orakels verbinden.

Zu Bauer kann man hier in diesem Blog einen weiteren Bericht finden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s