Internet im Redaktionsalltag

Internet, Internet, Internet

Der Redaktionsalltag hat sich verändert, und zwar stark. Man merkt die wachsende Bedeutung des Internets. Was ist die erste Breaking News? Was wird die zweite und die dritte?  Alles ist sehr viel schneller geworden als noch vor Jahren. Heute reicht ein Foto vom Unfall nicht mehr, der Bericht kommt gleich ins Netz und am besten noch ein Video dazu. Alles unter dem Motto: Wie kann man die Themen des Tages noch schneller machen, noch spannender verpacken?

Ich frage mich wirklich, ob man in Zukunft Lokales nur noch im Netz lesen wird. Klicks werden gezählt und gewertet. Das ist Kontrolle pur! Oder Richtung und Faden? Sicher  je nach Perspektive. Hilft der Leser beim Entwickeln einer neuen Zeitung kräftig mit? Eigentlich ist das ja das Beste was einem Schreiber passieren kann, die sofortige Kontrolle was gelesen werden will. Aber auch da kann man gleich kritisch werden. Ist  was der Leser vermeintlich lesen will auch das was man schreiben sollte? Oder lassen sich damit nur gute Werbeplätze verkaufen?

Viel mehr Menschen können nun durch ihre Kommentare ihre Meinung kundtun und so am demokratischen Prozess mitwirken. Die Hemmschwelle einen Kommentar abzugeben ist sicher geringer, als einen Leserbrief zu schreiben.

Der Umgang mit dem Netz mag für den Redakteur erst einmal eine zusätzliche Arbeit sein, aber vielleicht sichert er sich damit seine Zukunft. Es bleibt dabei. Irgendwer muss ja erst zum Unfall, dann  zur Eröffnung des neuen Krankenhauses und später in der  Parlamentssitzung brisante Themen aufdecken.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Internet im Redaktionsalltag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s