Frankreichs Mütter am Wickeltisch

Wer sich nur um seine Kinder kümmert, hat keinen Wert, keinen Status.

Immer mehr Frauen in Frankreich geben ihre Berufe auf und kümmern sich um ihre Kinder. Ein Trend? Ich habe die Französinnen immer bewundert – viele fangen seit Jahren kurz nach der Geburt mit dem Ganztagsjob wieder an.

Selbst früh Mutter geworden, habe ich das Studium abgebrochen und erst einmal die eine und dann die andere Tochter groß gezogen.  Damals wäre es gar nicht anders gegangen, weil es bei uns am Land keine Krippe gab, der Kindergarten fängt erst ab 3 Jahren und geht dann nur bis 12 Uhr. Das Model der Franzosen mit der Betreuung ab 3 Monaten war mir immer ein Vorbild, ja fast eine Sehnsucht. Nicht, dass ich nicht gearbeitet hätte, ich habe noch eine Ausbildung gemacht, später eine Weiterbildung und bin dann letztlich bei der Zeitung gelandet.

Den Spagat zwischen eigener Entwicklung, sowohl persönlicher als auch beruflicher, und den Interessen der Kinder zu machen ist wirklich groß, zumal man im besten Fall ja auch noch eine Beziehung hat.

Andererseits habe ich meinen Kindern viel geben können, konnte sie in unterstützen, in ihren Gefühlen abholen. Ich bin nicht besonders konservativ, aber ich glaube, eine möglichst gute und auch intensive Beziehung der Eltern zum Kind in den ersten Jahren und natürlich auch später ist die Voraussetzung für die Entwicklung einer gesunden Persönlichkeit – alles andere ist Ersatz.

Mit diesem Gedanken im Kopf und ein bisschen Wissen, konnte ich es dann besser genießen viel bei meinen Kindern zu sein und beruflich-sozial draußen zu sein.  Spaß hat das damals allemal gemacht. Doch man wird schon schief angeschaut, wenn man als Dreiviertel-Akademikerin nachmittags im Sandkasten sitzt und sich den Sommer im Schwimmbad vergnügt, statt am Schreibtisch zu  hocken.

Ich finde es deshalb sehr interessant, dass viele französische Mütter jetzt umdenken – auch wenn die Feministinnen am Rad drehen.  Und der Trend kommt aus Frankreich, dem Land der Urfeminsitin Francoise Sagan.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s