Notmütter

Heute war ich bei einer Notmutter. Die Frau hilft einer Zwillingsmutter seit fast zwei Jahren mit ihren beiden Frühchen. Die beiden Kinder sind mittlerweile zwei Jahre, eines der beiden Mädchen entwickelt sich langsamer, war bei der Geburt gerade mal 730 Gramm schwer. Sie ist in der Entwicklung ein halbes Jahr hinter der Schwester zurück, kann jetzt aber auch laufen und spricht die ersten Worte.  Die Große wog aber auch nur 1200 Gramm bei der Geburt. Unglaublich, was da die Medizin alles leistet. Jetzt springen beide Kinder im Wohnzimmer herum, tollen und toben. Der Weg bis dahin war schwer. Wenn man die  Mutter anschaut, wie sie erzählt, fühlt man die Geschichte mit.

Das kleinere Mädchen hat nur knapp überlebt, lag viel länger im Brutkasten als ihre Schwester und wurde bis letztes Jahr noch zu Hause rund um die Uhr mit Sauerstoff versorgt, die Wohnung  war eineinhalb Jahre verkabelt. Das Mädchen trug  immer eine Nasenbrille. Tag und Nacht kümmerten sich die Eltern, bangten und hofften. Jedes Mal wenn die Alarmglocke ging, rannten sie zum Bettchen und das war oft der Fall. Oft war es auch falscher Alarm.

Sie waren gefordert, körperlich und mental. Gut, dass es Notmütter gibt, die das ein Stück auffangen können. Das ist echte Hilfe vor Ort. Und geht unter die Haut. Einmal hing das Leben des Mädchens wieder am seidenen Faden, es wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht, weil es blau angelaufen war. Unglaublich, was Menschen alles ertragen können, meine Hochachtung – auch für die Notmutter, die sich rührend um die Kinder kümmert, die ihr ans Herz wachsen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Notmütter

  1. Das ist ein sehr berührender Bericht!
    Ich finde es gut, dass du solch ein Thema so persönlich und mit Herz angehst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s